• PREIS FÜR POPKULTUR 2021

KEY FACTS

Berlin | Tipi am Kanzleramt | 450 PAX | Oktober 2021

SERVICES

Projekt- und Produktionsleitung inkl. Organisation, Planung und Umsetzung

SUMMARY

Der Preis für Popkultur ist ein Jurypreis, der seit 2016 im Namen aller rund 800 Mitglieder:innen des Verein zur Förderung der Popkultur jährlich für Vielfalt und herausragende Verdienste und Leistungen in verschiedenen Bereichen der Popkulturszene verliehen wird.

Vom großen Zelt aus Beton – dem Tempodrom – ging’s 2021 zum ersten Mal ins kleine Zelt aus plüschigem Samt: ins Tipi am Kanzleramt.

Nebst Gewinner:innen aus zwölf Kategorien brachte der „PfP“ auch vier großartige Live-Acts in Form von Danger Dan, Schmyt, Badmómzjay und Ätna sowie 400 live anwesenden Gästen unter ein Zeltdach.  

Zu den Preisträger:innen des Abends gehören Danger Dan, Mine, Markus Ganter, Giant Rooks & Die Ärzte, Zoe Wees, „Cui Bono – WTF happend to Ken Jebsen?“, sowie die Initiativen #deutschrapmetoo und „Tour D’Amour“. 

Emotionales Highlight des Abends war die Verleihung des Lifetime Achievement Awards an die No Angels. In einem bewegenden Video-Einspieler meldeten sich prominente Wegbegleiter:innen und Fans wie Klaas Heufer-Umlauf, Peter Plate, Aminata Belli, Alex Geringas, Oliver Polak, Simone Angel, Riccardo Simonetti sowie Vertreter:innen von Galerie Arschgeweih zu Wort und verdeutlichten einmal mehr, welchen Stellenwert die erfolgreichste Girlgroup Kontinentaleuropas innerhalb der deutschen Popkulturlandschaft einnimmt.

Moderiert wurde die kurzweilige Show von Hadnet Tesfai (Arte, 3sat, ProSieben, MTV) und Jo Schück (ZDF). Der Livestream wurde in Kooperation mit YouTube Music und DIFFUS übertragen.

© Foto- & Videocredits: Bastian Bochinski, Mangler, Verein zur Förderung der Popkultur

FOLLOW & SHARE

Scroll to Top